en /de
 
 
 
Anerkannte Fortbildung

INTERGEO als Fortbildungsveranstaltung bzw. Bildungsveranstaltung anerkannt

Der Kongress der diesjährigen INTERGEO mit inkludierten 67. Deutschen Kartographie Kongress ist als Fortbildungsveranstaltung anerkannt worden.

Nachfolgend werden die bis dato positiv erteilten Bescheide für die Bundesländer aufgeführt:

 
 

Fortbildungsveranstaltung gem. Ingenieurkammer Bau NRW

Die Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen hat gem. § 6 Fort- und Weiterbildungsverordnung (FuWO vom 26.10.2007) den Kongress zur INTERGEO 2019 mit inkludierten 67. Deutschen Kartographie Kongress in Stuttgart als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.
Dienstag, 17.09.2019 mit einem Umfang von 7 Fortbildungspunkten (á 45 Minuten) (Reg.-Nr. 49541)
Mittwoch, 18.09.2019 mit einem Umfang von 8 Fortbildungspunkten (á 45 Minuten) (Reg.-Nr. 49542)
Donnerstag, 19.09.2019 mit einem Umfang von 6 Fortbildungspunkten (á 45 Minuten) (Reg.-Nr. 49543)

 
 

Bildungsurlaub zum INTERGEO-Kongress im Bundesland Schleswig-Holstein

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die bei einem in Schleswig-Holstein ansässigen Unternehmen beschäftigt sind, haben zur Teilnahme am INTERGEO-Kongress 2019 Anspruch auf drei Tage Bildungsurlaub. Der dreitägige Veranstaltungsbesuch wurde von der Investitionsbank Schleswig-Holstein nach § 17 WBG zur Bildungsfreistellung anerkannt. Das Aktenzeichen kann bei der Geschäftsstelle des DVW Hamburg/Schleswig-Holstein (hamburg-schleswig-holstein@dvw.de) erfragt werden.

 
 

Bildungsurlaub zur INTERGEO-Conference im Bundesland Hamburg

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die bei einem in Hamburg ansässigen Unternehmen in hauptberuflich geodätischen Berufen beschäftigt sind, haben zur Teilnahme an der INTERGEO-Conference 2019 Anspruch auf drei Tage Bildungsurlaub. Der dreitägige Veranstaltungsbesuch wurde von der Behörde für Schule und Berufsbildung nach § 15 des Hamburgischen Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG HA) als Veranstaltung der beruflichen Weiterbildung im Sinne des § 1 BiUrlG HA anerkannt. Das Aktenzeichen kann bei der Geschäftsstelle des DVW Hamburg-Schleswig-Holstein (hamburg-schleswig-holstein@dvw.de) erfragt werden.

 
 

Bildungsurlaub zur INTERGEO-Conference in Sachsen-Anhalt

Die Conference zur INTERGEO ist als Bildungsveranstaltung gem. §8 des Gesetzes zur Freistellung von der Arbeit für Maßnahmen der Weiterbildung vom 04.03.1998 durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt anerkannt worden (AZ:207-53502-2018-782).

 
 

Bildungsurlaub zur INTERGEO-Conference in Thüringen

Die Conference zur INTERGEO 2019 in Stuttgart ist vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Freistaats Thüringen als arbeitsweltbezogene Bildung in Sinne des § 1 Abs. 4 ThürBfG anerkannt worden.

 
 

Bildungsurlaub zur INTERGEO-Conference in Rheinland-Pfalz

Bediensteten der Vermessungs- und Katasterverwaltung ist die Teilnahme an der INTERGEO durch Gewährung von Urlaub bis zu drei Arbeitstagen unter Fortzahlung der Dienstbezüge gemäß § 26 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UrlVo zu ermöglichen und dabei anzuerkennen, dass die Teilnahme für die dienstliche Tätigkeit von Nutzen ist. (AZ: 26 041-2:R357)

 
 

Bildungsurlaub zur INTERGEO-Conference im Bundesland Hessen

Nach § 11 Abs. 4 Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG HE 1998) werden Bildungsveranstaltungen, die auf Grund von in anderen Bundesländern bestehenden Rechtsvorschriften zur Freistellung von Beschäftigten zum Zwecke der Weiterbildung anerkannt sind, auch in Hessen anerkannt, wenn sie den Anforderungen des § 1 Abs. 2 bis 5 genügen und darüber hinaus die Voraussetzungen des § 12 erfüllen. Weiter Informationen finden Sie unter http://www.bildungsurlaub.de/bildungsurlaub_hessen.html

 
 

Fortbildungsveranstaltung gem. „Conseil fédéral des géomètres-experts“ (BELGIEN)

Die Conference der INTERGEO mit 67. Deutschem Kartographie Kongress ist vom „Conseil fédéral des géomètres-experts“ (belg. Bundesrat der Vermessungsingenieure) als Fortbildungsveranstaltung mit einem Zeitumfang von 6 Stunden je Veranstaltungstag genehmigt worden.

 
 
 
 


 
 
HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH / Bannwaldallee 60 / D-76185 Karlsruhe / Telefon: +49 721 93133-0 / Fax: +49 721 93133-110