Smart Cities Deutschland

Im Jahr 2019 startete die Förderung von Städten zu Smart Cities in Deutschland durch das Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat. Etwa 85 Modellprojekte sollen über einen Zeitraum von neun Jahren – also bis 2028 – in ihren Bemühungen, Städte intelligenter zu machen, unterstützt werden. Obwohl vor allem die Digitalisierung und damit verbunden neueste Technik zum Einsatz kommt, geht es darum, den Mensch in den Mittelpunkt zu rücken und für mehr Lebensqualität in den einzelnen Gemeinden zu sorgen. Mittlerweile beziehen 73 Städte und Gemeinden in Deutschland Fördergelder für ihre Strategien und den Ausbau als Smart Cities.

Der Branchenverband der Deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche Bitkom hat auch für 2021 ein Ranking der intelligentesten Städte ab 100.000 Einwohnern erstellt. Anhand der fünf Themenbereiche Verwaltung, Energie und Umwelt, IT und Kommunikation, Mobilität und Gesellschaft sowie 133 Parametern pro Stadt wurde ein Index ermittelt. Laut dieser Auflistung landet die Hansestadt Hamburg mit einem Index von 95,5 erneut auf dem ersten Platz. Dicht gefolgt von der Domstadt Köln mit 95,0, die damit einen Platz zum Vorjahr gut gemacht hat. Danach folgen Dresden, Leipzig und Freiburg im Breisgau. Der große Gewinner des vergangenen Jahres ist Trier, das 42 Ränge aufgestiegen ist. In den Top Ten finden sich außerdem Jena, Münster, Karlsruhe und Chemnitz. Insgesamt betrachtet zeigt sich, dass aktuell vor allem in den neuen Bundesländern viel für smarteres Stadtleben getan wird.

INTERGEO 2022 präsentiert Neuheiten für Smart Cities in Deutschland


Auf Platz 51 rangiert übrigens die Ruhrgebietsmetropole Essen, in der in diesem Jahr die Konferenz und Fachmesse INTERGEO ihre Pforten für die internationale Geo-Community öffnet. Vom 18. bis 20. Oktober 2022 präsentieren zahlreiche Aussteller interessierten Besuchern und Besucherinnen in den Hallen eins bis drei der Messe Essen unter anderem aktuelle Trends, die für die Umstrukturierung von Städten zu Smart Cities verantwortlich sind. Außerdem stehen auf dem dreitägigen CONFERENCE-Programm mit fachgerechten Vorträgen die Trendthemen Building Information Modeling (BIM) und Digital Twins – verbunden mit den neuesten Anforderungen an Smart Cities im Kontext der Klimaanpassung in Deutschland.


„Inspiration for a smarter world“: Das ist die Themenvielfalt


Ausstellung und Kongress sowie die inkludierte Drohnenmesse INTERAERIAL SOLITIONS befassen sich mit diesen Schwerpunkten:

  • Geospatial 4.0
  • GIS Solutions
  • Digital Twin
  • BIM
  • Big Data
  • Cloud Services
  • Virtual & Augmented Reality
  • GNSS
  • Laserscanning
  • UAS/UAV
  • Vermessung
  • Photogrammetry

Falls Sie Ihr Unternehmen in diesem Spektrum wiederfinden, nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, Ihre Ideen und Visionen einem großen Publikum vorzustellen oder mit anderen führenden Köpfen in Kontakt zu treten. Melden Sie sich gerne noch an und reservieren sich einen der begehrten Messestände.

Sie sind Teil der Geo-Gemeinschaft und neugierig auf alles, was es an Neuerungen auf dem Gebiet der Geoinformationssysteme gibt? Dann genießen Sie Ihren Aufenthalt auf der INTERGEO 2022 in vollen Zügen und lassen sich von der EXPO und dem STAGE-Programm in digitale Sphären von morgen entführen.


Stets aktuell informiert hält Sie die INTERGEO Infomail. Tragen Sie sich hierzu gerne in den Infomail-Verteiler ein.